FANDOM


Blog-Header - Gaming-Vorschau Dezember 2018


Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Die Buden auf den Weihnachtsmärkten verteilen warmen Punsch und die ersten Tannenbäume werden in die Häuser getragen. Rückblickend wurden dieses Jahr viele, spannende Spiele veröffentlicht. Zahlreiche neue Videospiele stehen für das erste Quartal 2019 schon in den Startlöchern.

Zum Endspurt von 2018 erwartet euch ein Bombenfanatiker aus der Just-Cause-Reihe, das für Nintendo-Fans heilige Super Smash Bros. Ultimate und weitere Spiele-Abenteuer. Viel Spaß dabei!


Just Cause 4

  • Erscheinungstermin: 4. Dezember 2018
  • Genre: Action-Adventure
  • Setting: Südamerika
  • Plattform: PC, Playstation 4, Xbox One
  • Zum Wiki: Just Cause Wiki

Wenn der Name der Spielreihe Just Cause erwähnt wird, dann erinnert sich vielleicht der ein oder andere Spieler an wilde Schießereien oder an kuriose Bombenplatzierungen an Kühen oder Statuen in Just Cause 3. Nun steht ein vierter Teil vor der Tür, der noch einiges mehr zu bieten hat. Der Protagonist Rico Rodriguez reist nach Solis, einer Stadt, in der einst sein Vater lebte. Dort will er die Mysterien über seine Vergangenheit aufdecken. Doch die mächtige Organisation „Schwarze Hand“ und ihre furchtlose Anführerin Gabriela Morales stellen sich seinen Zielen in den Weg. Morales unterjocht das Volk und versucht mit zahlreichen militärischen Mitteln die Macht zu behalten.

Um dem entgegenzuwirken baut Rico eine Armee auf, um die „Schwarze Hand“ zu besiegen. Doch die Gegner sind clever, denn die KI der Soldaten wurde um einiges erweitert. So gibt es viele Arten von Kriegern mit verschiedenen Fähigkeiten, die versuchen Rico, in die Enge zu drängen.

Der allseits beliebte Greifhaken wurde auch um ein Vielfaches verbessert. So können nicht nur zwei Gegenstände aufeinanderprallen, sondern der Haken kann mit Luftballons bestückt werden, um Plattformen zum Schweben zu bringen. Auch in die Spielwelt wurde viel Arbeit gesteckt. Neu sind die extremen Wetterbedingungen und Naturkatastrophen in den einzelnen Regionen der Insel. Auf südamerikanischem Boden erwarten den Spieler im Regenwald strömende Regenfälle, eisige Blizzards in den Bergen und riesige Tornados auf den flachen Ebenen. Die 1024 km² große Insel bietet viel Platz für Abenteuer und jede Menge Spielspaß. Schnappt euch euren Greifhaken und euren Wingsuit und das Chaos kann starten!


Just Cause 4 - Cinematic Trailer PS4, deutsch

Just Cause 4 - Cinematic Trailer PS4, deutsch


Arca’s Path

  • Erscheinungstermin: 4. Dezember 2018
  • Genre: Adventure
  • Setting: Sci-Fi, Dystopie
  • Plattform: PC (gängige VR-Systeme), PlayStation VR
  • Zum Artikel: Arca’s Path

Der Spieler schlüpft in diesem reinen VR-Titel in die Rolle eines kleinen Mädchens in einer dystopischen Welt, die von Technologie beherrscht wird und in der die Menschheit an den Rand ihrer Existenz gedrängt wurde. Eines Tages findet das Mädchen eine Brille und taucht mit ihr in die virtuelle Welt „Arca“ ein. Um vor der schrecklichen Realität zu fliehen, zieht sie sich immer mehr in die wunderschöne Feenwelt zurück, die ihr die Brille liefert.

Eines Tages wird das Mädchen von einer Droidin adoptiert, die sich um sie kümmern will. Sie nimmt die Brille an sich und verzaubert sie. Die Simulation wandelt sich schnell von einer Märchenwelt in eine karge Landschaft. Denn die Androiden-Hexe nutzt die virtuelle Welt als ein Gefängnis für jeden, der die Brille aufsetzt.

Das Spielziel ist es, einen Weg durch die labyrinthartigen Level zu finden und aus der Simulation zu entkommen. Für die Steuerung werden keine Hände benötigt. Der Charakter wird als kleine Kugel dargestellt, welche durch die Landschaft mithilfe von Kopfbewegungen gesteuert wird. Dreht man den Kopf nach rechts, bewegt sich auch der Ball nach rechts. Kleine Puzzle gelöst und schmale Pfade müssen und überwunden werden, um durch die insgesamt 25 Level zu kommen.


Arca's Path VR Release Date Trailer PS VR

Arca's Path VR Release Date Trailer PS VR


Jagged Alliance: Rage!

  • Erscheinungstermin: 6. Dezember 2018
  • Genre: Strategie, Rundentaktik
  • Setting: Tropischer Söldnerkrieg
  • Plattform: PC, PlayStation 4, Xbox One
  • Zum Wiki: Jagged Alliance Wiki

Die Jagged Alliance-Reihe erwacht nach Jagged Alliance 2 aus dem Jahr 1999 und zahlreichen kleineren Ablegern hoffentlich endlich aus ihrem Tiefschlaf. Ein Drogenbaron hält mit seiner Truppe eine tropische Insel besetzt. Zusammen mit ein paar Verbündeten muss das Stück Land von der Armee wieder befreit werden. Stetig kämpft man in der Unterzahl gegen überlegene, gegnerische Streitkräfte.

Da Jagged Alliance: Rage! 20 Jahre nach den Ereignissen von Jagged Alliance 2 spielt, sind auch die Söldner ein wenig älter geworden und haben so ihre eigenen, kleinen Macken. Alkohol- und Rückenprobleme plagen den Alltag der kleinen Gruppe. Alle spielbaren Charaktere besitzen neben ihren leicht verkorksten Charakterzügen vielseitige Fähigkeiten, die im rundenbasierten Gameplay verwendet werden können. Ein zusätzlicher „Rage“-Modus, der während der Spielzeit aufgeladen wird, gibt den Helden zusätzlich mehr Stärke.

Die Insel selbst ist in mehrere Sektoren unterteilt, die nach und nach eingenommen werden können. Jeder einzelne Sektor ist unterschiedlich aufgebaut, sodass der Spieler sich auf seinem Schauplatz immer wieder neu orientieren muss, um die bestmöglichste Strategie auszuarbeiten. Dabei ist es weise, sich vorerst zu überlegen, ob man einen Gegner offensiv oder eher im Schleichmodus angreifen sollte. Bedenke, dass die Armee weitaus besser mit Ressourcen und Waffen aufgestellt ist als man selbst.

Wer es vorzieht gemeinsam mit einem Freund in den Guerillakrieg zu ziehen, kann sich auf einen online Ko-op Modus freuen, der für zwei Spieler ausgelegt ist. Jagged Alliance: Rage! verspricht durch seinen Gameplay-Trailer ein ausgeklügeltes Stealth-Spiel und sieht vielversprechend aus. Wir sind gespannt, ob es frischen Wind in das Franchise Jagged Alliance bringen wird, oder sich bei den eher schwachen Vorgängern einreihen wird.


Jagged Alliance Rage! - Gameplay Trailer

Jagged Alliance Rage! - Gameplay Trailer


Super Smash Bros. Ultimate

  • Erscheinungstermin: 7. Dezember 2018
  • Genre: Beat 'em Up
  • Setting: Nintendoverse
  • Plattform: Nintendo Switch
  • Zum Wiki: Super Smash Bros. Wiki

Als der Teaser-Trailer mit dem Inkling und dem brennenden Super Smash Bros Ultimate-Logo erschienen ist, stand die Welt für jeden Smash-Bros.-Fan Kopf. Nun ist es am 7. Dezember so weit und Ultimate erscheint endlich für die Switch.

Für ca. 100 Stages stehen den Spielern 74 Kämpfer zur Auswahl. Das bisher größte Line-up an Smash-Bros-Kämpfern aus allseits beliebten Fandoms von Publishern wie Nintendo, SEGA oder Capcom. Im Vergleich zu den Vorgängern kamen einige komplett neue Charaktere wie Bayonetta oder Richter Belmont hinzu. Überraschungsgast ist Ridley, der als lebendes Meme immer für zu groß für eine Stage abgestempelt wurde.

Im Kampf müssen die Spieler sich gegenseitig von der Plattform in den darunter lauernden Abgrund oder aus dem Bild schlagen, um selbst zu gewinnen. Wird ein Charakter von einem Angriff getroffen, so steigt eine Prozentanzeige. Die Anzeige wird nicht wie bei einem gewöhnlichen Beat 'em Up-Spiel bis zum K.O. heruntergeschlagen. Stattdessen steigt pro Treffer die Zahl bis zu max. 999%. Je höher der Prozentsatz, desto einfacher und weiter lässt sich dieser Spiel aus dem Bild schlagen, sodass dieser keine Chance mehr hat, sich irgendwie retten zu können. Jeder Held besitzt spezielle Fähigkeiten und einen Final Smash, welcher den finalen Schlussstrich gegen seine Gegner setzen soll.

Einzelne Items aus den verschiedenen Franchises unterstützen das Gameplay. Des Weiteren wurden für Ultimate sogenannte „Spirits“ entwickelt. Sie können gesammelt und eingesetzt werden, um einen Kämpfer zu verbessern. Je seltener die Spirits sind, umso stärker können sie dem jeweiligen Charakter für Angriffe oder Verteidigung nützen. Für diejenigen, die es vorziehen, erst einmal allein durch die Welt zu ziehen, besitzt Ultimate den Einzelspielermodus „World of Light“. Hier muss der Spieler als Kirby die verlorenen Seelen der Helden retten. Sobald Kirby einen Charakter gerettet hat, ist dieser spielbar und kann gegen Kirby eingetauscht werden.

Schon jetzt ist Super Smash Bros Ultimate das meist vorverkaufte Switch-Spiel aller Zeiten. Wir werden sehen, ob es seine Vorgänger auch in Sachen Gameplay überbieten kann.


Super Smash Bros

Super Smash Bros. Ultimate - World of Light - Nintendo Switch


GRIS

  • Erscheinungstermin: 13. Dezember 2018
  • Genre: Adventure, Puzzle
  • Setting: Traumwelt
  • Plattform: PC, Nintendo Switch
  • Zum Artikel: GRIS

Gris ist ein junges, filigranes Mädchen, das in ihrer Welt voller schmerzhafter Erfahrungen verloren zu sein scheint. Ihr Kleid repräsentiert ihren Kummer, den sie immer mit sich trägt. Einsam und allein läuft sie durch die Welt und muss sich riesigen, schwarzen Monstern stellen. Während die Handlung voranschreitet, lernt Gris ihre Welt aus einer neuen Sichtweise kennen und mit neu erlernten Fähigkeiten kann sie im weiteren Spielverlauf zuvor unerforschte Pfade erkunden.

Die Welt soll frei von jeglichen Frust-Momenten und Tod sein. Stattdessen stellen sich Lichträtsel und Plattform-Puzzle dem Spieler in den Weg. Steter Begleiter ist das Kleid, das die Spielfigur als Waffe, aber auch als Flügel vielseitig einsetzen kann. Die 2D-Grafik des Spiels ist zwar schlicht gehalten, eignet sich allerdings hervorragend dafür, die Emotionen der Spielfigur widerzuspiegeln. Diese werden durch wunderschönes Farbzusammenspiel visuell dargestellt, in einer an Aquarell-Gemälde erinnernde Landschaft.

Das Spiel ähnelt von seiner Präsentation stark an Journey. Beide Spiele setzen einen größeren Schwerpunkt auf die audiovisuelle Ästhetik, als auf forderndes Gameplay. GRIS ist ein starker Kontrast zu den bisher für Dezember angekündigten, Action-lastigen Spielen und ein kleiner Tipp für alle Spieler, die das Jahr ruhiger ausklingen lassen wollen.

GRIS-Reveal Trailer

GRIS-Reveal Trailer


Astroneer

  • Erscheinungstermin: 16. Dezember 2018
  • Genre: Open-World, Sandbox, Survival
  • Setting: Science-Fiction
  • Plattform: PC, Xbox One
  • Zum Artikel: Astroneer

Wer hatte als kleines Kind nicht schon einmal den Wunsch, Astronaut zu werden? Im Spiel Astroneer übernimmt der Spieler die Rolle eines Astronauten aus dem 25. Jahrhundert. Jeder ist auf Reichtum aus und begibt sich auf die Reise nach noch unerforschten Planeten, um die wertvollen Ressourcen abzubauen. Ähnlich wie in No Man's Sky sind die Planeten und deren Oberfläche prozedural generiert. Kein Planet gleicht dem anderen und jeder besitzt andere Chemikalien oder Gesteine, die abgebaut werden können. Diese dienen dazu, neue Werkzeuge, Fahrzeuge und Anlagen zur Verarbeitung der Rohstoffe herzustellen. Je mehr Baumaterial der Spieler besitzt, desto umfangreicher kann die Basis ausgebaut werden.

Das Gestein der Spielwelt kann abgebaut werden, um es dann als knetartiges Material für den Brückenbau wiederzuverwenden. So kann eine eigene Basis im Berg oder auf einem hohen Hügel errichtet werden. Es ist wichtig zu wissen, wo die Station aufgebaut wird. Liegt eine hohe Sonneneinstrahlung auf dem Planeten vor? Nutze die Sonne als Energieträger mit einer Solaranlage. Bestimmen Sandstürme den Alltag? Baue eine unterirdische Basis, um sie vor den Böen zu schützen.

Ein offener Ko-op-Modus bietet bis zu vier Spielern die Möglichkeit, gemeinsam eine Basis zu bauen. Mit Hilfe von Fahrzeugen, die nach und nach aufgewertet werden können, sind auch weitere Reisen zu anderen Planeten und Monden möglich.

Astroneer hat definitiv Potential zu einem netten Sci-Fi Spiel für zwischendurch und erscheint am 16. Dezember 2018 für den PC und die XBox One.


Astroneer - Early Access Launch Trailer

Astroneer - Early Access Launch Trailer


Umfrage

Wenn du die Umfrage nicht siehst, wird sie von deinem Ad-Blocker blockiert.


Zack! Und schon ist das Jahr zu Ende und ich verabschiede mich vorerst als Schreiber der Gaming-Vorschau. Im nächsten Jahr begleitet euch Vanyar21 durch die einzelnen Monate. Wir wünschen euch eine schöne Adventszeit, ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Avatar-Cyanide

Cyanide

Cyanide ist seit Winter 2011 auf FANDOM unterwegs, schreibt u. a. für die Gaming-Taskforce und hilft beim Aufbau verschiedener Wikis. Er verbringt gerne seine Zeit mit dem Bau neuer LEGO-Sets, dem Lesen von Sci-Fi-Comics und Ecchi-Mangas sowie dem Spielen von Ego-Shootern. Sein Herz schlägt für die Decepticons aus Transformers und den täglichen 3-Liter-Kaffeekonsum.