FANDOM


Halo 4 ist die Fortsetzung von Halo 3 und beginnt knapp viereinhalb Jahre nach dessen Ende. Es ist der Anfang einer neuen Trilogie. Das Spiel erschien mit einer verbesserten Grafik-Engine von Halo: Reach und ist Full HD.

HandlungBearbeiten

Nachdem die künstliche Intelligenz Cortana mehrere Signaturen entdeckt, die in die kampfunfähige Forward Unto Dawn eindringen wollen, weckt sie John-117. Dieser ist ein Soldat des SPARTAN-II Programmes und soll nun auf die Bedrohung, die auf die Leichte Fregatte der Charon-Klasse einwirkt, reagieren. Um herauszufinden, wer die Eindringlinge sind, soll sich der Spartaner zum Observationsdeck der Fregatte begeben, jedoch muss er, um dorthin zu gelangen, einen leeren Fahrstuhlschacht hinauf klettern.

Auf dem Observationsdeck angekommen, greift ein Sangheili den Master Chief Petty Officer an, dieser wird jedoch nach einem kurzen Zweikampf von dem Spartan den Schacht hinunter gestoßen. Daraufhin fragt der Chief die KI Cortana, warum die Allianz ihn angreift, schließlich waren die Eliten ja zu Ende des Krieges auf der Seite der Menschen.

Die KI weiß darauf jedoch keine Antwort und bevor sie dem Spartan weitere Informationen übermitteln kann, wird dieser von einem Squad Unggoy und weiteren Sangheili attackiert. John schafft es im folgenden Feuergefecht, sämtliche nicht-menschlichen Einheiten auszuschalten. Kurz darauf informiert Cortana den Chief darüber, dass diese Einheiten nicht wie die gewöhnlichen Allianzeinheiten des Allianz - Menschen Krieges ausgestattet sind. Sie erklärt daraufhin dem Spartan, dass sie womöglich nur den Weg eines kleinen abtrünnigen Schiffes gekreuzt haben.

Als John jedoch aus den Fenstern des Observationsdecks sieht, erkennt er, dass sich um die Forward Unto Dawn eine ganze Allianzflotte befindet, woraufhin John der KI erklärt, dass sie so schnell wie möglich das Schiff verlassen sollten.

MehrspielerBearbeiten

KriegsspieleBearbeiten

Kriegsspiele (Engl. Wargames) beschreiben den Mehrspieler von Halo 4. Der Hintergrund hierzu ist die Nutzung einer Kriegsspiel-KI und eines holographischen Raumes, um eine fast perfekte Umgebung zu simulieren.

Wieder ist die Nutzung von neuen Panzerungsfähigkeiten möglich. Die Bewaffnung der Prometheaner ist auch im Mehrspieler verfügbar. In einigen Spielmodi ist es möglich "Weapondrops" anzufordern, um sich so eine bessere Waffe zu beschaffen.

KartenBearbeiten

In Halo 4 gibt es 10 Mehrspielerkarten. Damit hat es weniger Karten als andere Halo Spiele. Die Karten sind zum Teil aus Spartan Ops nachempfunden, wie z.B. die Karte Vortex. Zudem gibt es ein Remake einer bekannten Halo 3 Spielekarte Valhalla, diese jetzt in Ragnarok umbenannt wurde. Mit den 4 DLCs Crimson, Majestic, Castle und das Championship Bundle kamen 11 weitere Karten hinzu.

Spartan OpsBearbeiten

Die Bezeichnung Spartan Ops ist eine Abkürzung für Spartan Operations (Spartan-Einsätze). Der Hintergrund hierzu ist der Einsatz der SPARTAN-IV Soldaten, welche Missionen bestreiten. Der Spielmodus dient als Ersatz für das Feuergefecht.