FANDOM


Toy Commander ist ein Konsolen-exklusiver Debuttitel für Segas Dreamcast-Konsole und wurde vom französischem Entwicklerteam No Cliché entwickelt. Das Spiel konnte vor allem aus technischer Sicht überzeugen und bot eine detaillierte Umgebung, vergleichsweise scharfe Texturen, eine eigene Physikengine und eine stabile, hohe Framerate. Vor allem die Physikengine wurde in einigen Abschnitten sinnvoll in das Spiel integriert. Trotz sehr guter Kritiken erlangte Toy Commander nie große Popularität. No Cliché entwickelte mit Toy Racer dennoch ein Spin-Off, das sich rein spielerisch aber nicht mit dem Hauptspiel vergleichen lässt. Nach Segas Rückzug aus dem Konsolengeschäft plante man eine Portierung von Toy Commander für den PC, die aber nie fertiggestellt wurde.

StoryBearbeiten

Die Story versetzt den Spieler in die Fantasie eines kleinen Jungens, der mit seinen Spielzeugen spielt. Eines Tages rotten sich die Spielzeuge unter der Führung eines Teddybären zusammen, der den Rang des 'Toy Commanders' für sich beansprucht und beginnen zu rebellieren. Aufgabe des Spielers ist es, die einzelnen Spielzeuge durch das Absolvieren von Missionen wieder auf die Seite des Jungen zu ziehen und den 'Toy Commander' im finalem Showdown zu besiegen. Spielhandlung und Missionen werden insgesamt mit humorvollem Unterton präsentiert.

SpielinhalteBearbeiten

SingleplayerBearbeiten

Der Singleplayer teilt sich in mehrere frei wählbare Missionen auf, in denen der Spieler die Kontrolle über verschiedene Fahrzeuge übernehmen muss, zu denen neben Jeeps auch Flugzeuge und Panzer zählen. Die Missionen selber sind dabei sehr abwechslungsreich gestaltet: es gibt sowohl Rennen, als auch Missionen in denen Ziele angegriffen oder verteidigt werden müssen und bestimmte Gegenstände gesammelt werden sollen. Das vielfältige Missionsdesign und die ständig wechselnden Fahrzeuge machen das Spiel besonders abwechslungsreich. Missionsabhängig kommen daher sowohl Action-, als auch Strategieelemente zum Vorschein. Das gesamte Spiel teilt sich in insgesamt acht Abschnitte auf, die jeweils ein anderes Zimmer im Haus des Kindes darstellen. Die jeweils 7 Missionen der einzelnen Abschnitte müssen vom Spieler lediglich absolviert werden, es besteht aber auch die Möglichkeit, eine Bestzeit zu schlagen und somit Geheimnisse freizuschalten. Am Ende jedes Abschnittes gilt es, ein besonders mächtiges Spielzeug im Kampf zu besiegen, um es wieder auf die eigene Seite zu ziehen.

MultiplayerBearbeiten

Im Multiplayer können bis zu vier Spieler im Splitscreen einzeln oder in Teams gegeneinander antreten. Als Arenen dienen die Zimmer, die bereits im Singleplayer freigeschaltet wurden. Die Spieler können allerdings auf jedes im Spiel verfügbare Fahrzeug zugreifen und dieses während einer Spielerunde jederzeit beliebig auswechseln. Zusätzlich sind neben Power-Ups auch Geschütztürme verfügbar, die für den Spieler kämpfen.